Dienstag 21 November 2017

 
Klassik


Trio Fibonacci
Violine, Cello, Klavier
    Trio Fibonacci

Das Trio Fibonacci wurde 1998 gegründet und spielt Musik für Klaviertrio aus allen Epochen, wobei es besonders für seine brillanten Aufführungen des zeitgenössischen Repertoires Beachtung fand.

Das Ensemble hat seinen Namen von dem berühmten Mathematiker des 13. Jahrhunderts, dessen Theorien und Entdeckungen künstlerisches Schaffen über die Jahrhunderte hinweg so nachhaltig beeinflu?t hat.

Das Trio Fibonacci hat internationales Renommée für seine Interpretationen der Werke von Komponisten wie Pascal Dusapin, Jonathan Harvey, Salvatore Sciarrino, Bernd Alois Zimmermann, Charles Ives und Mauricio Kagel gewonnen.

Seine Konzertreisen haben es zu den Festivals Ars Musica (Brüssel), Aldeburgh, Ultraschall (Berlin), Winnipeg und Strasbourg, nach Argentinien, Chile, Brasilien, Kanada, China, Japan, Deutschland, Schweden und in die USA geführt. Das Trio Fibonacci ist im kanadischen, chinesischen und brasilianischen Fernsehen aufgetreten, und seine Konzerte werden regelmäßig im kanadischen Rundfunk gesendet.

Zu den jüngsten Ur- und Erstaufführungen, die das Trio gespielt hat, gehören Trauben von Enno Poppe (Ars Musica Brüssel), Silver Silence von Nicolaus A. Huber (Transit Festival, Belgien) und Possession du condamné von Michael Finnissy (Huddersfield Contemporary Music Festival). In Workshops und Meisterkursen an der Royal Academy of Music in London, der Oxford University, mehreren Nationalkonservatorieb in China, an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin und an Universitäten in Japan, Brasilien, Kanada und Schweden hat das Trio seine Fähigkeiten an Musiker und Komponisten der jüngeren Generation weitergegeben.

Die Kritik hat die CD-Aufnahmen des Trios gefeiert, die bei NMC in London, Cyprès in Belgien, Rio-Arte in Brasilien und Atma und CBC Records in Kanada produziert wurden. Im Februar 2008 und 2010, nahm das Trio Fibonacci an den Internationalen Kammermusiktagen an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin teil, wo es von den legendären Professoren Michael Vogler, David Young (Vermeer Quartet) und Eberhard Felz unterrichtet wurde. Zur Zeit bereitet das Ensemble eine neue CD vor, die noch im Jahr 2010 bei Centrediscs (Kanada) erscheinen soll.

Das Trio Fibonacci ist ensemble-in-residence an der Conservatoire de musique de Montréal.

 
Beispiele hören:

 

- Johannes Brahms
- Mauricio Kagel
- Enno Poppe
- Serge Provost
- Philipp Maintz

This music player allows Adobe® Flash® Player. Dawnload it here.
 
 


Für Vorschläge, Angebot und mehr Information kontaktieren Sie uns »